Corporate Learning: Das sollten Sie heute über Aus- und Weiterbildung im Unternehmen wissen

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.“

Diese Worte von John F. Kennedy mahnen vor den Problemen einer Gesellschaft, die an der Bildung spart und dadurch am Ende draufzahlt. Aber sie lassen sich genauso auf ein Unternehmen beziehen. Auch hier kann es fatale Folgen haben zu glauben, man könne durch Einsparungen bei der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden profitieren.

Ein Unternehmen, das sich heute nicht stetig weiterentwickelt, bleibt schnell hinter der Konkurrenz zurück. Und das betrifft eben nicht nur Prozesse und Technologien, sondern auch die Kenntnisse und Fähigkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters.

Corporate Learning gilt deshalb heute als eines der wichtigsten Werkzeuge für langfristigen Unternehmenserfolg. Wir verraten Ihnen, was Sie darüber wissen sollten und wie Sie die Corporate Learning Trends 2022 in Ihrem Unternehmen erfolgreich umsetzen können.

Corporate Learning Definition – Was bedeutet der Begriff wirklich?

Würde man Corporate Learning auf Deutsch einfach mit „betriebliche Weiterbildung“ übersetzen, wäre das zu kurz gegriffen. Denn die eigentliche Corporate Learning Definition umfasst weit mehr. Vielmehr geht es um sämtliche Strategien und Methoden, die im Unternehmen zur Aus- und Weiterbildung genutzt werden, um Wissen auszutauschen und zu erweitern. Es handelt sich also eigentlich um das Wissensmanagement eines Unternehmens und damit um einen wichtigen Teil seiner Corporate Identity.

Das umfasst die Berufsausbildung, Weiterbildungsmaßnahmen wie Schulungen und Seminare, die individuelle Wissenserarbeitung und -vermittlung (zum Beispiel über E-Learning-Angebote), aber auch die generelle Erzeugung einer lernfreundlichen Atmosphäre im Unternehmen. Ziel ist nicht nur das Knowhow der Mitarbeitenden als Individuen, sondern auch die Wissensakkumulation im Unternehmen als Ganzes.

Corporate Learning als Wettbewerbsvorteil

Wer Lernfreudigkeit in seine Unternehmensphilosophie integriert, sichert sich damit in mehrfacher Hinsicht Wettbewerbsvorteile:

  • Das Unternehmen und die Mitarbeitenden sind qualifiziert und bleiben immer auf dem neuesten Stand.
  • Die Investition in Weiterbildung wird als Wertschätzung und Weiterentwicklungsmöglichkeit wahrgenommen. Das steigert Mitarbeiterbindung und Motivation.
  • Mit guter Qualifikation lässt sich nicht nur werben. Kunden und Geschäftspartner nehmen den Unterschied tatsächlich wahr.
  • Eine lernfreundliche Atmosphäre fördert auch eine positive Fehlerkultur.
  • Die Investition in Wissensvermittlung mit System ist eine nachhaltige Investition, die die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sichert.

Neue Möglichkeiten, neue Herausforderungen: Corporate Learning Trends 2022

In fast allen Bereichen stehen die Zeichen aktuell auf Digitalisierung. Das gilt auch für Corporate Learning Solutions.

Von Unternehmen und deren Mitarbeitern wird immer mehr Agilität und Flexibilität gefordert. Herkömmliche Schulungen können den daraus resultierenden Bedarf an Aktualität, Anpassbarkeit und Verfügbarkeit von Informationen nicht mehr ausreichend decken. Verpasst ein Mitarbeiter eine Schulung, hängt er mit seinem Kenntnisstand bis zu nächsten Schulung in sechs Monaten hinterher. Versteht der Mitarbeiter aus Brasilien aufgrund der Sprachbarriere im englischen Seminar nur die Hälfe, ist das für niemanden zufriedenstellend und führt zu Missverständnissen und Fehlern.

Deshalb gehört das E-Learning für Unternehmen zu den großen Corporate Learning Trends 2022. Ein anpassbares Wissensangebot auf Abruf erweist sich unter den heutigen Bedingungen der Arbeitswelt als effektive Ergänzung zu herkömmlichen Möglichkeiten der Wissensvermittlung im Unternehmen. Gelernt werden kann dann immer und überall und beim Corporate Learning ist Englisch nicht mehr die einzige verfügbare Sprache.

E-Learning-Videos können ein nützlicher Learning-on-demand-Bestandteil in Unternehmen sein, da das audiovisuelle Lernerlebnis ein besonders direktes und einprägsames ist. Ein Beispiel für die Bedienung eines ERP Tools auf Deutsch, Englisch, Chinesisch und Spanisch könnte so aussehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Organisiert werden E-Learning Kurse für Unternehmen in Learning Management Systems (LMS). Solche Programme sorgen dafür, dass Bildungsinhalte optimal organisiert und verwaltet werden können. Learning Management Systems gibt es mittlerweile in verschiedensten Formen für die unterschiedlichsten Bedürfnisse, sowohl als Cloud Lösung, als auch on-premise. Mit ihnen erhalten die Mitarbeitenden bedarfsgerecht Zugang zu den bereitgestellten Inhalten.

Ein weiterer Vorteil der Corporate Learning Management Systems ist ihre Sicherheit. Anders als etwa Lernmaterialien in Papierform, können hier bereitgestellte Inhalte nicht verloren gehen oder in falsche Hände geraten.

Mehr Erfolg mit Corporate Learning Solutions – Worauf kommt es an?

Ein zeitgemäßes und nachhaltiges Aus- und Weiterbildungsmanagement im Unternehmen zu etablieren, zahlt sich aus. Doch wie gehen Unternehmen dabei am besten vor? Idealerweise in koordinierten Schritten:

  • Ziele definieren: Entwickeln Sie Ihre eigene Corporate Learning Definition und überlegene Sie, wohin die Initiative führen soll. Welche Lernziele sind für die Mitarbeitenden sinnvoll? Welche Inhalte sind für den Unternehmenserfolg zielführend? Geht es um eine effiziente fachliche Schulung? Möchten Sie Soft Skills fördern? Geht es um eine reine Wissensvermittlung oder soll auch der Wissensaustausch zwischen den Mitarbeitern gefördert werden?
  • Inhalte und Methoden ermitteln: Nun können die Lerninhalte näher definiert werden. Außerdem gilt es zu überlegen, welche Inhalte für welche Mitarbeiter relevant sind und wie sie ihnen am besten zugänglich gemacht werden. Entsprechend können dann geeignete Corporate Learning Solutions ausgewählt werden. Für eine passgenaue, leicht zugängliche und abwechslungsreiche Vermittlung können verschiedene Methoden wie Seminare und Trainings, die Arbeit mit einem Corporate Learning Management System und auch Angebote zum informellen Wissensaustausch kombiniert werden. Eine solche Kombination verschiedener Methoden wird auch als Blended Learning bezeichnet. Das Blended Learning kommt unterschiedlichen Präferenzen bei der Aneignung von Wissen entgegen und bietet Mitarbeitenden damit besonders viel Raum zum individuell optimierten Lernen.
  • Strukturen schaffen: Stehen die gewünschten Methoden und Inhalte fest, werden die passenden technischen und personellen Strukturen etabliert. Vermittlungsmethoden und Lernkanäle werden organisiert und umgesetzt.
  • Lerntransfer: Lerninhalte sind nur dann sinnhaft und nachhaltig wirksam, wenn sie auch praktisch genutzt werden können. Geben Sie Ihren Mitarbeitenden also unbedingt Gelegenheit, das Gelernte anzuwenden und umzusetzen, damit sich deren Kenntnisse wirklich im Unternehmen etablieren können.
  • Reflexion: Eine gute Lernumgebung ist offen für Veränderung und Verbesserung. Entscheidend ist hier natürlich die Resonanz der Zielgruppe. Und das sind die lernenden Mitarbeitenden. Es sollte deshalb immer auch Raum für Feedback geschaffen werden. Das hilft, Inhalte und Methoden zu reflektieren und zu optimieren.

Corporate Learning Solutions optimal nutzen: weitere hilfreiche Kurz-Tipps

  • Lernkonzept aus der Perspektive der Zielgruppe heraus erstellen und ggf. Mitarbeitenden einbeziehen: Welcher Bedarf besteht? Welches Vorwissen ist gegeben? Welche anderen Sprachen wären für das Corporate Learning auf Deutsch als Ergänzung sinnvoll?
  • Motivation schaffen: Sinn und Relevanz der Lernprozesse an Mitarbeitende kommunizieren
  • Methoden und Medien abwechslungsreich nutzen
  • technische Voraussetzungen für E-Learning prüfen: Welche Geräte stehen Mitarbeitenden wo zur Verfügung?
  • User Generated Content in Betracht ziehen (z.B. Erklärvideos von Mitarbeitern für Mitarbeiter)
  • Micro Learning: Kleine Lerneinheiten mit überschaubarer und funktionaler visueller Aufbereitung von Inhalten für zwischendurch sind leichter in den Arbeitsalltag integrierbar als ausführliche Lektionen.
  • Storytelling hilft beim Lernen: Wer Inhalte in Geschichten verpackt, steigert Interesse und Akzeptanz.

Wenn Sie mehr über die optimale Nutzung von E-Learning Kursen im Unternehmen, als Teil Ihrer Corporate Learning Strategie, erfahren möchten, informieren wir Sie gern über unsere Möglichkeiten und Angebote. Nutzen Sie die Vorteile zeitgemäßer Lernangebote – jederzeit, überall und ohne Sprachbarrieren!